» RECHNER » Private Kunden » Gesundheit Pflege und AOK-Pflegenavigator

Krankenvollversicherung - Privat und Gesetzlich

Wenn Sie die Wahl haben, sollte Ihnen die Entscheidung nicht schwer fallen, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Finden Sie im nebenstehenden Vergleichsrechner die Gesellschaft mit den für Sie optimalen Leistungen.

Aber nicht jeder kann oder möchte die gesetzliche Krankenversicherung verlassen, immerhin sind circa 90 Prozent der Bevölkerung – das sind mehr als 70 Millionen Personen – dort versichert. Deshalb sollte von Zeit zu Zeit geprüft werden, ob andere gesetzliche Krankenversicherungen bessere Leistungen bieten, als die eigene Kasse. Mit einem Wechsel kann man einen insgesamt verbesserten Schutz bei Krankheit erhalten. Im nebenstehenden Vergleich können Sie die Leistungen Ihrer Kasse überprüfen und - sollten Sie eine leistungsstärkere Kasse finden - den Wechsel gleich beantragen.

Details PKV Details GKV
Onlinerechner PKV
Onlinerechner GKV

Krankenzusatzversicherung

Der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung bei einem privaten Versicherer bietet viele Vorteile. Gerade, wenn Sie weiter in einer gesetzlichen Kasse versichert bleiben möchten bzw. müssen, können auch gesetzlich Versicherte ihre Leistungsansprüche auf das Niveau von „Privatpatienten“ anheben. Durch die individuelle Tarifwahl kann die Zusatzversicherung optimal an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.
Ambulant
Ergänzen Sie den Schutz Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung durch umfassende Leistungen im ambulanten Bereich, mit Leistungen für Brillen und Kontaktlinsen, Naturheilverfahren durch Ärzte und Heilpraktikerbehandlung, Vorsorgeuntersuchungen oder Auslandsaufenthalte.
Stationär
Die Absicherung der gesetzlichen Krankenkasse mit den folgenden Leistungen optimal ergänzen:
Freie Wahl des Krankenhauses, Privatarztbehandlung, Unterbringung im 1- oder 2-Bettzimmer, ambulante Aufnahme- und Abschlussuntersuchung etc.
Zahn
Mit einer Zahnzusatzversicherung schließen Sie die Lücken in Ihrem gesetzlichen Krankenversicherungsschutz, denn bei Prothesen, Stiftzähnen, Brücken, Kronen, Implantaten und Inlays (im Labor gefertigte Füllungen aus einem Guss) besteht immer die Gefahr, auf hohen Zuzahlungen sitzen zu bleiben. Auch Leistungen für Zahnprophylaxe, Wurzel- und Parodontosebehandlung, Aufbissschienen (Knirscher-Schienen) und Akupunktur (zur Schmerztherapie oder Anästhesie) sind versicherbar. Werden Sie vom Kassen- zum Privatpatienten - Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Details

Krankentagegeldversicherung

Bei Abschluss einer Krankentagegeldversicherung erhält der Versicherte für jeden Tag, den er arbeitsunfähig ist, einen vereinbarten Betrag. Die Krankentagegeldversicherung dient bei Arbeitnehmern zur Erhaltung der vollständigen oder teilweisen Sicherung des Nettoeinkommens, wenn die Arbeitsunfähigkeit im Krankheitsfalle mehr als 6 Wochen dauert. (Bis zum 42. Tag ist der Arbeitgeber zur Zahlung gesetzlich verpflichtet.)

Als Freiberufler und Selbstständiger hat man sicher viele Freiheiten, aber eben auch gewisse Risiken. Wenn man krank wird, fällt der Verdienst aus und die laufenden Kosten bleiben dennoch. Mit dem Abschluss von Krankentagegeld kann man sich so absichern, dass eine Arbeitsunfähigkeit nicht zum finanziellen Fiasko wird…

Details

Krankenhaustagegeldversicherung

Bei Abschluss einer Krankenhaustagegeldversicherung erhält der Versicherte für jeden Tag, den er (egal aus welchem Anlass) im Krankenhaus verbringen muss, einen vereinbarten Betrag. Wird eine Krankenhaustagegeldversicherung im Rahmen einer Unfallversicherung abgeschlossen, dann wird Krankenhaustagegeld nur für die Tage bezahlt, die Sie nach einem Unfall in einem Krankenhaus verbringen müssen. Das Krankenhaustagegeld dient dazu, die Kosten abzudecken, die durch den Krankenhausaufenthalt zusätzlich anfallen - z.B. Kinderbetreuungskosten.

Details

Pflegezusatzversicherung

Die Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung decken in der Regel nicht alle Kosten der Pflegebedürftigkeit ab. Bei stationärer Pflege sind z. B. die Kosten für Unterbringung und Verpflegung aus eigener Tasche zu zahlen. Reichen im Pflegefall die privaten finanziellen Mittel der Pflegeperson für die Deckung der Pflegekosten nicht aus, werden die nächsten Angehörigen vom Sozialamt in die Pflicht genommen. Somit ist die gesetzliche Pflegeversicherung nur eine Teilkaskoversicherung, denn sie leistet in der höchsten Stufe nur 1.550 Euro. Dem stehen monatliche Kosten für einen Pflegeheimplatz gegenüber, die sich im Landesdurchschnitt auf 3.360 Euro belaufen.

Der Eigenanteil läge damit bei 1.810 Euro. Diese Lücke kann selbst ein „normaler“ Erwerbstätiger mit dem Einkommen nicht auffüllen, das er im aktiven Berufsleben erhielt. Das hat er als Pflegefall natürlich gar nicht mehr – und als Rentner auch nicht…
Pflegetagegeld
Beim Pflegetagegeld wird eine feste Summe vereinbart, die der Patient zur freien Verfügung hat. Er kann selbst entscheiden, wofür das Geld genutzt wird. Die Höhe des ausgezahlten Tagegeldes richtet sich nach der Pflegebedürftigkeit (Pflegestufen).
Pflege-Bahr
In der staatlich geförderten Pflegezusatzversicherung erhält jede Versicherte Person eine Zulage von 5 Euro im Monat, wenn sein Eigenbeitrag mindestens 10 Euro beträgt und die geforderten Voraussetzungen erfüllt sind. Für besseren Versicherungsschutz kann der geförderte Tarif mit einem Normaltarif kombiniert werden.
Fazit
Der rechtzeitige Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung schützt Versicherte und deren Angehörige vor einer finanziellen Überbelastung bei Eintritt eines Pflegefalls. Entstehende Versorgungslücken können geschlossen und eine optimierte Pflege sichergestellt werden.

Details

AOK Pflegenavigator

Finden Sie mit dem AOK Pflegenavigator ein passendes Pflegeheim oder einen Pflegedienst. Informieren Sie sich bequem, schnell und anonym über die Leistungen und Preise von mehr als 15.000 Pflegeheimen und mehr als 14.000 Pflegediensten. Recherchieren Sie direkt in Ihrer Region und geben Sie die Kriterien an, die Ihnen wichtig sind, zum Beispiel die Art des Pflegeplatzes oder besondere Schwerpunkte in der Pflege. Viele Pflegeheime und Pflegedienste stellen darüber hinaus nützliche weiterführende Informationen bereit.

Gesundheit Pflege und AOK-Pflegenavigator – Wie geht´s weiter?

Weitere Infos erhalten Sie in den Vergleichsrechnern und unter Downloads.
Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass es ohne professionelle Hilfe schwierig für Sie wird, die richtige Absicherung zu finden. Gern helfen wir Ihnen dabei. Ob und wo Sie versicherbar sind, prüfen wir gern mit Ihnen gemeinsam ohne Kosten für Sie.
Berechnen und beantragen Sie online Versicherungsschutz, nutzen Sie die Buttons „Terminvereinbarung“ oder „Angebotsanforderung“, senden Sie uns Ihre Fragen mit dem Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Termin vereinbaren – Angebot anfordern

Terminvereinbarung Angebotsanforderung


Fragen zum Thema?

Anrede *
FrauHerr

Vorname *

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefon *

PLZ * Land *

Ihre Nachricht

* Pflichtfeld

Sicherheitsfrage:

Zum 01.07.1997 trat das neue Multimediagesetz in Kraft. Danach dürfen u.a. personenbezogene Daten nur mit Einwilligung der betreffenden Personen gespeichert und weiterverarbeitet werden. Durch Bestätigen der Eingaben mit „Senden“ erklären Sie sich hiermit einverstanden. Ihre Daten werden zur Auswertung gespeichert jedoch nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie mehr unter Datenschutz.

Bitte warten...

Newsletter-Anmeldung

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Kein Problem, melden Sie sich für den BOSS-Assekuranz Newsletter an